Wichtige Hinweise im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Beurkundungen und Beglaubigen werden trotz der strengen allgemeinen behördlichen Anordnungen zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus weiterhin durchgeführt. Wir stehen für Sie und Ihre Anliegen im Rahmen unserer personellen Kapazitäten weiterhin gerne zur Verfügung.

Zum Schutz der Klienten und Mitarbeiter und um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

Sie sind mit grippeähnlichen Symptomen erkrankt?

Bitte betreten Sie das Notariat nicht, wenn Sie Fieber haben, unter trockenem Husten oder Atemnot leiden, in den letzten Wochen in einem Corona-Risikogebiet waren oder aus sonstigen Gründen ein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegen könnte. Sollten Sie uns unter diesen Umständen dennoch besuchen, werden wir Sie nicht bedienen und eine Beurkundung wird nicht vorgenommen.

Sollten Sie aufgrund grippeähnlicher Symptome oder auch nur vorsorglich zum Eigenschutz nicht persönlich an der Beurkundung teilnehmen wollen, steht bei einer solchen Verhinderung in der Regel eine Lösung zur Verfügung. Eine Beurkundung ist möglicherweise gleichwohl möglich, ggf. unter Beteiligung von Vertretern. Gerne beraten wir Sie telefonisch hierzu.

Begrenzung der Personenzahl

Um den erforderlichen Mindestabstand zwischen den Besuchern des Notarbüros zu gewährleisten, bitten wir Sie, dass nur diejenigen Personen zum Beurkundungstermin erscheinen, die für die Beurkundung zwingend erforderlich. Dies sind im Regelfall ausschließlich die an der Urkunde unmittelbar beteiligten Personen.

Terminvereinbarung erforderlich

Bitte beachten Sie ferner, dass wir Sie aufgrund des Coronavirus nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (Tel. 02058 – 77 25 01) empfangen können, damit die Anzahl der Klienten, die gleichzeitig im Büro sind, möglichst gering ist. Ohne Terminvereinbarung können wir Sie leider nicht bedienen. Sofern Sie Dokumente abgeben wollen, bitten wir Sie, diese in unseren Briefkasten (außen am Hauseingang neben den Türklingeln) zu werfen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis – und: Bleiben Sie gesund!

Notar Dr. Karl-Josef Faßbender und alle Mitarbeiter